Evangelische
Kirchengemeinde
Großeicholzheim-Rittersbach

Konfirmanden 2018-2019


Juli 2018: neue Konfirmanden am Start...

Ein Dutzend neuer Konfirmanden haben sich zum neuen Konfi-Jahrgang angemeldet - so viele wie in den letzten beiden Jahren zusammen aus unserer Gemeinde!
Mit einem Konfi-Nachmittag ging es erst einmal gemächlich los: Kennenlernen, ein Überblick über die Konfi-Zeit und die Erkundung der Großeicholzheimer Kirche standen auf dem Programm. Dazu ein paar lustige Spiele und der gute Eindruck bei Konfis und Mitarbeitern: Da geht was...


             Konfi - gibt´s da was zu entdecken??

 

Oktober 2018: Fahrt zum "YouGo" nach Auerbach

Beim Bezirksjugendgottesdienst "YouGo" am Erntedanksonntag in Auerbach feierten wir mit 160 anderen Menschen aus unserem Kirchenbezirk einen kurzweiligen Jugendgottesdienst zum Thema "Der Tisch ist gedeckt". Passend dazu wurde auch Abendmahl gefeiert in zwei großen Kreisen in der Kirche.

 

November 2018: Konfis backen "Brot für die Welt"

Alle zwei Jahre gibt es die Aktion "5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt". Auch bei der dritten Auflage waren wir zusammen mit der Bäckerei Fritze-Beck mit dabei. An einem Freitag Nachmittag im November trafen sich die Konfirmanden in der Backstube, um gemeinsam unter der Anleitung von Selma Troißler 54 Brote zu backen. Andy Troißler hatte bereits alle Zutaten hergerichtet, so dass wir mit dem Mischen der Zutaten beginnen konnten. Das Abwiegen des Teiges, das Formen der Brote, Bestäuben mit Mehl und Einritzen des Kreuzes geschah dann in bester Team-Arbeit.
Am nächsten Morgen wurden die Brote in der Bäckerei verkauft. Die Einnahmen in Höhe von 195 Euro gehen an Bildungsprojekte mit Jugendlichen, die das Hilfswerk "Brot für die Welt" in Indien, El Salvador und Äthiopien unterstützt.
Vielen Dank an Selma und Andy Troißler für die tolle Zusammenarbeit und dass sie für uns ihre Backstube geöffnet haben!

zur Bildergalerie

 

November 2018: Sportlich unterwegs

Der Bezirks-Konfi-Cup des Kirchenbezirks Mosbach fand dieses Jahr am 23. November in der Sporthalle in Allfeld statt. Elf Konfi-Teams - so viele wie noch nie - traten in drei Vorrundengruppen und Finalspielen gegeneinander an. Mit dabei natürlich auch in diesem Jahr die Konfis aus Großeicholzheim-Rittersbach, top motiviert und zuversichtlich, etwas reißen zu können. Und diese Hoffnung war berechtigt.
Nach zwei Siegen gegen den Titelverteidiger Mudau und die Mannschaft aus dem Mittleren Neckartal (Neckargerach u.a.) sowie einem Unentschieden gegen Schefflenz zog das Team als Gruppensieger der Vorrundengruppe B ins Viertelfinale ein. Dort wollte gegen die Konfis aus Lohrbach bis kurz vor Schluss kein Tor fallen. Mehrmals trafen unsere Konfis nur den Pfosten oder vergaben aus aussichtsreicher Position. 15 Sekunden vor Schluss spielte ein Lohrbacher Spieler im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Keeper Philipp sicher zum 1:0.
Weiter ging es im Halbfinale. Gegner dort waren unsre Nachbarn aus Schefflenz. Leider ging das Spiel knapp mit 1:2 verloren. Das anschließende Siebenmeter-Schießen um den dritten Platz gewannen wir gegen die Konfirmanden aus Billigheim. Den entscheidenden Siebenmeter verwandelte Jonah mit einem harten und platzierten Schuss in die rechte Ecke.
Im Endspiel setzten sich die Konfis aus dem "Mittleren Neckartal", die wir in der Gruppenphase 1:0 besiegt hatten, gegen unsere Schefflenzer Nachbarn durch. Sie spielen nun am 2. Februar in Lahr um den Badischen Konfi-Cup.

 

Dezember 2018: Zu höherem berufen...

In der Einheit "Walk of Fame - wozu bin ich auf der Welt?" haben wir uns Gedanken darüber gemacht, auf was es im Leben ankommt. Für jeden von uns gilt dasselbe wie für die Stars, deren Namen auf einem Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood aufgeschrieben sind: Weil Gott uns geschaffen hat und uns liebt, weil er uns bei unserem Namen ruft und uns Mut macht unser Leben zu gestalten, ist unser Leben kostbar und einzigartig.

 

Januar 2019: Konfi-Freizeit im verschneiten Schwarzwald

Bildergalerie

Wir kamen am 16.1. abends im Freizeitheim „Weißloch“ in St. Georgen im Schwarzwald an, wo uns dichter Schneefall und eine weiße Schneedecke willkommen hießen.
Am nächsten Tag starteten wir früh morgens. Der Vormittag war gespickt mit verschiedenen Aufgaben. Nach einer Pause begann die Schnee-Olympiade. In vielen Disziplinen traten wir in 5-er Teams gegeneinander an. Anschließend hatten wir Zeit zum Schlittenfahren.
Nach der Olympiade ging es wieder hinein. Als nächstes bekamen wir T-Shirts, auf denen wir alle Motive drauf malen konnten, die wir wollten. Nach dem Abendessen schauten wir den Film „Auferstanden“ zuende und gingen anschließend gegen 20.30 Uhr wir auf eine Nachtwanderung. Die Wanderung schlossen wir mit einem Lagerfeuer ab. Am Samstag planten wir unseren eigenen Gottesdienst, den wir dann am Sonntag Vormittag gemeinsam feierten. Nach dem Mittagessen putzten wir das Haus und machten uns auf den Weg nach Hause. Die Freizeit hat uns gefallen und war ein unvergessliches Wochenende.

Bericht: Christian Seibold

mehr Fotos