Abendgottesdienst

 

Der nächste Abendgottesdienst

Den nächsten Abendgottesdienst feiern wir "Open Air" am 23. Juli 2017 um 18 Uhr. Passend zur Umgebung am Hohen Kreuz zwischen Großeicholzheim und Rittersbach lautet das Thema "Du stellst meine Füße auf weiten Raum".

 

Termine 2017

5. März: Abendgottesdienst zu Beginn der Passionszeit

6. Mai: Konfi-Abendmahl (Evang. Kirche Mudau)

23. Juli: Open Air-Abendgottesdienst am Hohen Kreuz

22. Oktober: Abendgottesdienst zum Reformationsjubiläum

17. Dezember: Abengottesdienst im Advent

 

immer um 18 Uhr in der Evang. Kirche Großeicholzheim, wenn nicht anders vermerkt

 

Warum Abendgottesdienste?

Jeden Sonntag und jeden Feiertag feiern wir Gottesdienst in unserer Kirche. Vormittags. So ist das. Nicht nur in Großeicholzheim, auch anderswo, auch früher schon. Und wir feiern gerne Gottesdienst.

Die Form, in der wir feiern, ist eine über Jahrhunderte gewachsene liturgische Form, in der sich viele Menschen wohlfühlen. So ist das. Nicht nur in Großeicholzheim, auch anderswo, auch früher schon. Diese traditionelle Form ist uns lieb und teuer, denn sie hilft uns, das zu erfahren, worum es im Gottesdienst geht: Gottes stärkende Gegenwart und seinen Zuspruch für unser tägliches Leben zu erleben. 

Wir feiern gerne Gottesdienst, aber wir wissen, dass die Form und die Uhrzeit nicht das Entscheidende dabei sind.

Deshalb feiern wir regelmäßig Abendgottesdienste, denn wir möchten:

  1. Menschen für Gottesdienste interessieren, die keinen Zugang zur traditionellen Form des Sonntagsgottesdienstes finden.

  2. Menschen die Teilnahme am Gottesdienst ermöglichen, die durch die Arbeit, durch wertvolle Zeit mit ihrer Familie oder durch ihren sonntäglichen Biorhythmus daran gehindert werden, vormittags in die Kirche zu gehen.

    Band

In Abständen von ca. zwei Monaten feiern wir Sonntag abends Gottesdienst: mit moderner Musik, moderner Technik und Themen, die uns der Alltag und das Leben stellen.

Egal ob abends oder morgens: Gottesdienst feiern wir im Namen des dreieinigen Gottes. Ihn möchten wir loben, seine Gegenwart möchten wir erleben, von ihm möchten wir hören, was unserem Leben gut tut.

Vorbereitet und durchgeführt werden die Gottesdienste von einem Team aus hauptsächlich ehrenamtlichen Mitarbeitern.
Jeder, der mitfeiern möchte und gespannt ist auf neue Gottesdienstformen, ist herzlich eingeladen.